Eröffnungsball des Faschingsverein Meckenhausen e.V.

2. Februar 2019

Unter dem Motto „Zirkus“ startete der Faschingsverein mit dem Eröffnungsball in die heiße Phase der Session 2018/2019. Der Abend machte dem Motto auch alle Ehre, denn die Programmpunkte beim diesjährigen Faschingsball waren mindestens genauso spektakulär wie die einer Zirkusvorführung. Die Verantwortlichen rund um das Vorstandsteam um Alexandra Berngruber, Werner Heindl und Sabine Hiemer hatten sich wieder einiges einfallen lassen, um für Stimmung, Unterhaltung und Spannung zu sorgen.

 

Die Mehrzweckhalle war bis auf den allerletzten Platz gefüllt, darunter versteckt auch eine Reihe von Ehrengästen wie Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Markus Mahl. Begrüßt werden konnten auch viele Vertreter der örtlichen Vereine, sowie Sponsoren des Vereins. 

 


Den Meckenhausener Zirkus besuchten außerdem Abordnungen von den Faschingsgesellschaften Allersberg, Greding, Obermässing und Wendelstein inklusive zwei Prinzenpaaren. Eine mit viel Liebe zum Detail geschmückte Halle verstärkte das Zirkus-Feeling. 

 

Auch die Gäste trugen mit ihren fantasievollen Kostümen zur einmaligen Atmosphäre bei, die manchmal richtig überschwappte. Raubtiere, Zauberer, Clowns und Mädchen mit Popcorn im Haar, mit Zirkustieren im Schlepptau, tummelten sich unter den Besuchern und flanierten durch die Gänge.

 

Um Punkt 20.11 Uhr startete nach dem Countdown das Programm mit dem Einmarsch der einzelnen Formationen. Schon beim Einmarsch fielen die dem Motto entsprechenden bunten Kostümierungen auf. Die Vereinsvorsitzenden stellten die verschiedenen Gruppen des Vereins einzeln vor.

 

Im Anschluss daran präsentierten die Vereinsvorsitzenden den neuen Orden, der von Alexandra Berngruber und Tanja Harrer entworfen und hergestellt wurde. Neben der Vorstandschaft, Tanztrainerinnen und den Ehrengästen wurden zahlreiche Freunde und Gönner sowie die Mitglieder des Vereins im Laufe des Abends vom Prinzenpaar, das viel zu tun hatte, mit Faschingsorden ausgezeichnet.

 

Die Kinder der Tanztruppe „Die wilde Bande“ – der jüngsten Formation des Vereins - waren dann schließlich die ersten, die das Publikum mit ihrer Darbietung unterhalten durften. Nach dem gelungenen Auftritt der kleinen Löwen und Leoparden mit ihrer Raubtiershow erhielten sie kräftigen Applaus. Weiter ging es mit dem bunten Reigen der Auftritte mit der Vereinsjugend, der Formation „The Dance Express“. Mit ihrer phantasievollen Kostümierung hatten sie das Motto des Eröffnungsballes voll und ganz in die Reihen des Publikums getragen. Mit viel Freude am Tanz, schwungvoller Musik und ausgefeilter Choreographie begeisterten die jungen Pantomimen das Publikum.

 

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die öffentliche Vorstellung des Prinzenpaares, das bereits Anfang Januar inthronisiert wurde. Rafael Baraniewicz als Prinz Rafael I. und seine Ehefrau als Prinzessin Domenique I. stellten ihren Prinzenorden vor und zeichneten u.a. die Vorstandschaft damit aus. Beide bekamen außerdem den Jahresorden des Fasnachtsverbands überreicht. Prinz Rafael gehört dem Verein seit einigen Jahren an und wirkt mit seiner Ehefrau aktiv im Verein mit. Wenn sie nicht das Zepter schwingen, arbeitet der Prinz im EDV-Bereich, ist Datenschutzbeauftragter des Vereins, gestaltet das jährlich erscheinende Faschingsheft und pflegt die Homepage. Seine Prinzessin engagiert sich seit Jahren als Tanztrainerin und ist Beisitzerin in der Vorstandschaft des Vereins. Nach der Vorstellung folgte der obligatorische Prinzenwalzer, den sie mit Bravour meisterten. Damit auch die Gäste das Tanzbein schwingen konnten, wurden zwischen den Auftritten einige Tanzrunden eingelegt. Die „Zirkuskapelle“ MP3-Player sorgte für gute Laune und brachte die Ballbesucher in Stimmung.

 

Eine Überraschung gab es für Vorstandsmitglied Alexandra Berngruber – die Tanztrainerin der Formation „Dance Flash“ hatte an diesem Tag Geburtstag. Ihre Tanzgruppe hatte eigens für sie einen Tanz einstudiert und überraschte mit einem großen Banner und Blumen zum Ehrentag.

 

Den Jahresorden vom Fasnachtsverband Franken erhielten Simone Regensburger und Nicole Häring aus den Händen von Michael Schwundeck, einem Vertreter des Verbands, für ihr besonderes Engagement im Verein verliehen.

 

Weiter ging es mit der Showtanzgruppe der Faschingsfreunde Thalmässing, die zum 1. Mal in Meckenhausen auftraten und viel Beifall ernteten. Ihnen folgte die vereinseigene Formation „Dance Flash“, die als Zirkusdirektoren verkleidet, schwungvoll zu flotten Klängen über die Bühne wirbelten. Mit schönen Tanzfiguren waren die Mädchen, die teilweise schon seit der 1. Klasse zusammen tanzen, wieder ein Garant für gute Unterhaltung in der Halle. Selma Graf, Annika Lerzer und Anne Rehm wurden für ihre 10jährige Zugehörigkeit mit einer Collage belohnt. Verabschiedet wurde hingegen Trainerin Tanja Harrer, die 12 Jahre lang die Gruppe mit trainierte.

 

Vorgestellt und mit Orden ausgezeichnet wurden anschließend die Prinzenpaare aus Greding und Obermässing. Das Feuerwerk der Darbietungen war aber lange noch nicht zu Ende. Weiter ging es mit der Showtanzgruppe „Phantasia“ und danach mit dem Männerballett aus Burggrafenhof, die für viel Beifall sorgten. Anschließend folgten alte Bekannte – die „Malmales“ aus Obermässing begeisterten die Zuschauer mit einer flotten Tanzvorführung. Den Abschluss der bunten und vielseitigen Vorführungen übernahmen die „Spotlights“ aus Greding. Sie nahmen die Besucher mit auf eine Reise ins alte Ägypten. Für ihre Darbietung, ihre einmalige Choreographie und außergewöhnliche Kostümierung ernteten sie viel Applaus.

 

Die Narren feierten so noch fröhlich bis in die frühen Morgenstunden.